module-hero-image
module-flow-content module-variant--default

B2B-Standards

Standardisierung von Geschäftsprozessen

Die Situation ist in vielen Branchen die gleiche: Der Regulator erfordert den Austausch von Daten. In anderen Fällen besteht Einigkeit unter Geschäftspartnern, dass die Digitalisierung von Prozessen hilft, Kosten zu sparen und Risiken zu reduzieren.

Ein Branchenkonsortium hat nun die Aufgabe, diese Prozesse zu standardisieren und zu implementieren. Dabei wird früher oder später festgestellt, dass das Gesamtbild der Interoperabilität weit über den fachlichen Geschäftsprozess hinausgeht:

  • Welches Datenformat soll verwendet werden? XML oder JSON? Wie ist dies fachlich zu strukturieren?
  • Welches Kommunikationsprotokoll oder welche API-Technologie soll eingesetzt werden? Wie passt dies zu den Anforderungen und Möglichkeiten der Teilnehmer? Welche Parameter sind zu vereinbaren?
  • Sicherheit und Zuverlässigkeit: Wie sind Anforderungen zu Verschlüsselung, Authentisierung, Integrität, Verfügbarkeit und Datenschutz am sinnvollsten umzusetzen? Welche Infrastrukturen sind dafür erforderlich?
  • Vorgehen: Wie kann der Standardisierungsprozess hinsichtlich Governance, Teamstruktur, Management und Dokumentation optimiert werden?
  • Zielorganisation: Sollte der Standard und seine Umsetzung durch eine Arbeitsgruppe oder durch Gründung einer GmbH, eines Vereins oder einer Stiftung verkörpert werden? Wer ist Gesellschafter, wer ist Finanzier, wer ist Dienstleister?
  • Eine rechtliche Standardisierung ist zudem erforderlich bei den Mitglieds- und Nutzerverträgen.

Ein optimaler Branchenstandard deckt diese Aspekte so ab, dass sie miteinander verzahnt sind und sich gegenseitig ergänzen.

PONTON hat eine Schlüsselrolle gespielt bei diversen Standardisierungsaktivitäten:

  • Bei papiNet ging es um die Einführung der Peer-to-Peer-Kommunikation in den weltweiten Lieferketten für Papierprodukte.
  • Bei Equias (damals EFETnet) half PONTON, Post-Deal-Prozesse des Energiehandels zu standardisieren. Hier ging es insbesondere um den Abgleich von Handelsbestätigungen („Confirmation Matching“), das regulatorische Reporting unter REMIT (PONTON hat bei der Ausrichtig der Richtlinie durch DG Energy mitgewirkt und den Prozess mit Equias implementiert),
  • PONTON wirkte mit beim Design der Marktkommunikation in Österreich (EDA).

Das „Yin-Yang-Yong“ der Interoperabilität bildet unseren Anspruch auf integrierte Standardisierung ab.

module-flow-content module-variant--default